SONiA - Disappear Fear

24. März 2019
19.00 Uhr

Eintritt: Vorverkauf € 10; Abendkasse € 12

Vorverkaufsstellen:
Gaststätte VfL NürnbergSalzbrunner Str. 38
Celtic-LadenBulmannstr. 26 / Ecke Wölckernstraße
buch2003Germersheimer Str. 4
Copyshopin der Technischen Hochschule am Kesslerplatz 12 (Ohm)

 

Webseite: https://www.soniadisappearfear.com


© Lea Morales
 

Singer / Songwriterin

SONiA ist ein Liedermacherin aus Baltimore (USA), die seit mehr als 30 Jahren weltweit mit ihren Liedern das Publikum begeistert. Auf 18 ausgezeichneten Alben voller energiegeladener Lieder hat sie ihr Können dokumentiert.

Oft als »weibliche Dylan« (der Nobelpreisträger ist ihr Cousin) beschrieben, hat SONiA den Titel »Spirit of Folk 2017« erhalten. Weitere Auszeichnungen waren die »Coin of Honor« vom US Militär für ihre humanitären Anstrengungen, den Grammy für den Song »Me Too«, den GLAMA als beste Künstlerin des Jahres und den GLAAD Award für das beste Album. Von ihre Songs in Spanisch, Hebräisch, Arabisch, Deutsch und Englisch mit vielen Stilrichtungen vom Blues über Orient bis Country & Western hat sie über 1 Millionen Einheiten verkauft.

SONiA´s letzte Doppel-CD »LiVE at MAXiMAL« war in der Vorrunde für den Grammy als bestes Folk Album des Jahres 2016 und erhielt eine Nominierung als bestes Live-Album (1 von 5) der unabhängigen US Musiker IMA. Im Opernhaus von Sydney, in Schutzräumen vor Bomben im Nahen Osten, auf dem Woody-Guthrie-Festival und den Phil-Ochs-Nächten, in rauchigen Musik-Pubs, in Bücherstuben und in Wohnzimmerecken hat SONiA das Publikum fasziniert. Sie teilte die Bühne mit vielen ihrer Helden (Bruce Springsteen, Peter, Paul & Mary, Billy Bragg, Chris Thile, Sarah McLachlan, Emmy Lou Harris, Sheryl Crow, Pete Seeger uvm.).

Kritiken:

»Ihre Songs sind eine lebendige Huldigung des humanen Geistes in all seinen unendlichen Offenbarungen. Ihre Musik hat einen einzigartigen Sound, der die Einordnung und Katalogisierung zur Zeitverschwendung macht.« - Don Kening, Chicago Daily Herald

»Die Ehrlichkeit ihrer Lieder berührt die Herzen und Köpfe eines breiten Spektrums der Menschen mit unterschiedlichen sozialen und ethnischen Hintergründen, die sich alle die Vision einer positiven Welt teilen.«

»Diese Stimme, diese Gitarre, fesselnder Sound und Weisheit in ihren Songs erobern die Fans im Sturm.«

Konzertkritik aus dem Darmstädter Echo vom April 2015: bitte hier klicken